Christian Müllerchen

Christian Müllerchen ist im wahrsten Sinne des Wortes am Turm groß geworden. Sein Vater und langjähriger Pächter des Eisstadions am Pferdeturm Herbert Müllerchen ist glaube ich jedem ein Begriff der sich mit Eishockey am Pferdeturm auseinander gesetzt hat.

Von daher war der Weg zum Eissport vorgezeichnet. Nachdem Christian alle Nachwuchsmannschaften am Turm durchlaufen hatte kamen in der Saison 1988/98 die ersten Einsätze bei den Herren unter Coach Paul Sommer. Bis zur Saison 1991/92 war Christian Teil der „ersten Mannschaft“ am Turm und erlebte so die Hochzeit im Eisstadion am Pferdeturm.

Nachdem es bis zur Saison 1998/99 eishockeytechnisch ruhig um Ihn geworden war hielt er noch in der Premierensaison sowie eine Saison danach für die Indians die Knochen hin.

Wir freuen uns, das Christian am 30.3. bei „100 Years of Hockey“ das Team ECH verstärkt und sagen Herzlichen Willkommen am Turm.

Kent Todd

Kent Todd, Eishockeygott!!!

Ein weiterer Aufstiegsheld hat uns die Zusage gegeben, dass er am 30.03. beim 100 Years of Hockey Spiel für das Team „Indians“ auflaufen wird. Der heute 48 Jahre alte Kanadier lief in der Saison 99/00 erstmals für die Indians auf und blieb für insgesamt zwei Jahre. In der Saison 06/07 gab es eine Rückkehr an den Pferdeturm, aber nicht mehr direkt auf dem Eis. An der Seite von Joe West war Kent Co-Trainer und damit auch ein Teil der Aufstiegsmannschaft. Auch in der ersten Zweitligasaison war Kent Co-Trainer.
Kent machte knapp 80 Spiele im Dress der Indians und erzielt dabei 36 Punkte (6Tore/30 Assists).

Herzlich willkommen Kent Todd!!!

Bryan Phillips

Ein weiterer Stürmer für das Team „Indians“

Als nächsten Zugang für das Team „Indians“ präsentieren wir EuCH Bryan Phillips. Der gebürtige Kanadier kam im Jahre 2000 nach Europa und spielte in der Saison in Adendorf. Nach mehreren Stationen in Schweden, Nord- und Süddeutschland wechselte Bryan zur Saison 07/08 an den Pferdeturm. Ein Jahr darauf war er Teil der Aufstiegsmannschaft und steuerte mit 60 Punkten einiges zum Aufstieg bei. Nach dem Aufstieg blieb Bryan den Indians noch eine Saison erhalten, ehe er seine Karriere beendete.
Der heute 43 jährige machte fast 140 Spiele für die Indians und erzielte dabei 96 Punkte (39 Tore und 57 Assists).

Welcome back Bryan Phillips

Peter „PiWi“ Willmann

Im Dezember 1986 kam ein junger Verteidiger vom EHC Freiburg zum Pferdeturm.

Sein Name war Peter „PiWi“ Willmann. Sein damaliger Coach beim ECH, Paul Sommer, bescheinigte Ihm “viel Übersicht und einen guten Schuss”. Er hat am Turm und im Eishockey im Umland viel erlebt und hat es sogar bis in die DEL geschafft.

Das er bis zum heutigen Tage in Hannover hängen geblieben ist und als gefragter Physiotherapeut unter anderem das Team USA und Depeche Mode betreut, damit hatte er wahrscheinlich selber nicht gerechnet!

Herzlich Willkommen im Team EC Hannover für 100 Years of Hockey am Pferdeturm Piwi Willmann!

Ingo und Oli Kreipl

Vater und Sohn für den ECH!

Heute gibt es kaum einen Spieler im Nachwuchs, der nicht den Namen Kreipl kennt. Der alte Fuchs Ingo Kreipl formt seit Jahrzehnten den Nachwuchs am Turm als Lauftrainer und Coach im Nachwuchsbereich. Und zwar auf dem Eis, auf dem er selbst in den 80er Jahren stand.

Daher war klar, das sein Sohn Oliver ihm folgen musste. Seit der Saison 1976/77 war Oli an Turm in allen Nachwuchsmannschaften unterwegs und schaffte in der Saison 88/89 den Sprung zu den „Großen“. Bis Mitte der 90er Jahre war er ein Teil vom ECH und hat so einiges am Turm erlebt. Auch beim
Neubeginn als KEV stand Oli parat und verkündete auf dem Eis in der Wedemark als Kapitän die Teilnahme an der Aufstiegsrunde in der Saison 1998/99.

Wir freuen uns, das die zwei wieder zusammen für 100 years of Hockey auf dem Eis stehen!