ECHter Retter – Für den Erhalt des Profieishockeys am Pferdeturm

Die Kampagne ECHter Retter zum Erhalt des Profieishockeys am Pferdeturm wurde Ende Mai 2013 beendet. Wir bedanken uns rECHt herzlich bei allen Spendern für die tolle Unterstützung in den letzten Monaten und den Erlös in Höhe von 74.800 Euro. Alle Informationen zur geplanten Verendung der Spendengelder sowie die bisherigen Meldungen zur Kampange ECHter Retter findet ihr hier.

Diese Seite wird fortan nicht mehr aktualisiert und dient (Stand: 06.06.2013) nur noch als Archiv. Ihr könnt EuCH hier noch einmal einen Überblick über die wichtigsten Aktionen der letzten Monate verschaffen (Hinweis: auf die Gültigkeit externer Links haben wir keinen Einfluss, ggf. werden diese ebenfalls nicht mehr gepflegt).

 

Um zu zeigen, dass auch ihr ECHte Retter seid, könnt ihr hier auch die ECHter Retter-Schleife herunterladen (für Facebook etc.).

Download ECHter Retter-Schleife

Außerdem wurde eine Online-Petition gestartet, mit der ihr EuCH für den Erhalt des Eishockeysports am Pferdeturm in Hnnover aussprechen und so Eure Unterstützung bekunden könnt.

Online-Petition für den Erhalt des Eishockeysports am Pferdeturm

 

Schmuckmarken der Citipost zugunsten der ECHten Retter

Bestellformular ECHte Retter-Schmuckmarken

 

Die Trikot- und Fanartikelversteigerungen “Gebt und Euer letztes Hemd” zugunsten der Kampagne ECHter Retter sind inzwischen abgeschlossen und haben über 4.500 Euro erbracht. Wir bedanken uns rECHt herzlich bei allen Bietern und Unerstützern.

“Gebt uns Euer letztes Hemd” – eBay-Versteigerungen zugunsten der ECHten Retter

 

 

Wir bedanken und außerdem bei Sabrina Trox von troxette.de für die Unterstützung der Kampgne ECHter Retter durch die Herstellung individueller ECHter Retter-Handtücher mit der ECHter Retter-Schlaufet. Von jedem verkauften Handtuch flossen 5,00 Euro auf das Spendenkonto der Kampgne ECHter Retter.

Online-Shop von Troxette für ECHte Retter-Handtücher

 

Last but not least gilt unser Dank der Band LAMBERT für ihre Retter-Hymne “Hier am Turm”, die ihr hier anhören könnt.