Mark Maroste

Der 11.11.1988 sollte ein besonderes Datum in der Geschichte des Pferdeturms werden. Es war das Spiel gegen den Duisburger SV und der Spieler mit der Rückennummer 18 Mark Maroste betrat zum ersten Mal in einem Punktspiel das Eis am Pferdeturm. Der Endstand lautete 5 zu 5, Mark machte ein Assist und die Presse feierte Ihn nach dem Spiel als absoluten Volltreffer für den ECH. Dies bewies er eindrucksvoll im zweiten Spiel in Wolfsburg. Dank 3 Tore von Maroste nahm der ECH die Punkte nach einem 6 zu 3 Sieg mit nach Hause.

Vom EHC Bülach aus der Schweizer NLB kam Mark Maroste zum Turm und blieb bis nach der Saison 1994/95 der „König vom Pferdeturm“. Insgesamt stehen in seiner Vita am Pferdeturm 290 Spiele mit 625 Punkten zu Buche. Davon waren es 318 Tore und 307 Assist. Die insgesamt 633 Strafminuten verschweigen wir einfach. Selbst als Coach half er kurzzeitig aus, als er verletzt war. Legendär die Aussagen „Spielt mit Kopf, das ist wiktig“ sowie die Ansprache an die Fans nach dem Sieg als Coach in der Saison 1992/93 gegen den damaligen ECD Sauerland „Liebe Fans, die zwei Punkte sind für euch heute“.

Seine unnachahmliche Art Schlittschuh zu laufen, der absolute Zug zum Tor und die immer offene Art außerhalb des Eises waren einige der Gründe, warum er zum absoluten Publikumsliebling am Turm wurde. Seine Nummer hängt in der Hall of Fame unter dem Dach des Pferdeturms und wird nicht mehr vergeben. Seine Trikots erreichen noch heute Liebhaberpreise unter Fans und der Name Mark Maroste wird immer mit dem Pferdeturm verbunden sein.

Irgendwie könnte man noch viel mehr schreiben und die Lobhudelei fortsetzen. Aber irgendwie kann man das alles nur schwer in Worte fassen.

Deshalb ein herzliches Willkommen König von Hannover bei „100 Years of Hockey“.

P.S. Sein letzter Auftritt auf dem Eis des Turms war vor der Aufstiegssaison 2008/09..wir werten das Mal als gutes Omen für die kommenden Play Offs in der Oberliga!!

1 Ping

  1. […] Mark Maroste […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.