«

»

Interview mit Kevin Schmidt

Ebenfalls von den Wheeling Nailers aus der ECHL wechselt mit Kevin Schmidt ein 24 jähriger Verteidiger zu den Indians, der in der letzten Saison der Teamkollege von T.J. Fox war. In der letzten Saison konnte er in 50 Spielen 30 Scorerpunkte (7 Tore, 23 Assist) sowie  nur 30 Strafminuten sammeln. Bevor er seine Profi Karriere begonnen hat, verbrachte er insgesamt 4 Jahre an der Bowling Green University in der NCAA. Für unsere Homepage war Kevin  gern bereit ein paar Fragen zu beantworten, di e Patric ins Deutsche übersetzt hat. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Kevin bedanken und heißen Ihn jetzt schon mal am Pferdeturm herzlich Willkommen. Und los geht´s mit dem Interview:

Patric: Hallo Kevin! Vielen Dank, das Du Dir die Zeit genommen hast ein paar Fragen für unsere Fans zu beantworten. Nach Deiner Zeit am College hast du ein Jahr in der ECHL bei den Wheeling Nailers gespielt. Jetzt hast Du Dich entschieden Deine Laufbahn zu verändern und nach Hannover zu den Indians zu kommen. Warum hast Du Dich entschieden Deine Karriere in Deutschland weiter fortzuführen anstatt Dich durch die unteren Ligen in Nordamerika zu kämpfen?

Kevin: Ich glaube einfach, dass es meiner noch sehr jungen Karriere sehr gut tut in Deutschland zu spielen. Ich glaube, dass ich dadurch einfach mehr Erfahrungen sammle und mehr Möglichkeiten habe, als weiter in Kanada zu spielen.

Patric: Zum Anfang der neuen Saison wirst Du Deine Deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und als Deutscher in der Bundesliga spielen. Was für Wurzeln und Beziehungen hast du zu Deutschland?

Kevin: In erster Linie ist mein Vater in Stuttgart geboren. Meine Großeltern haben mehrere Jahre in Deutschland gelebt, bevor sie nach Kanada ausgewandert sind. Heute habe ich viele Cousins und Cousinen die immer noch quer durch Deutschland verteilt leben.

Patric: Wie bist Du mit den Hannover Indians in Kontakt gekommen und wie bereitest Du Dich auf die neue Saison vor?

Kevin: Ich bin mit Hannover durch den Coach Bernhard Kaminski gekommen. Ich bereite mich auf die neue Saison vor wie ich mich auf jede Saison vorbereite. Ich bin viel im Kraftraum und arbeite an meiner Fitness. Ich bin zwar auch auf dem Eis und mache Lauf- und Schußübungen aber nicht so viel, wie ich sonst in der laufenden Saison machen würde.

Patric: Jetzt kommst Du nach Deutschland um für die Indians Eishockey zu spielen. Ich habe in deine Statistiken geschaut und mit T.J. Fox einen weiteren zukünftigen Indians Spieler gefunden. Hast Du Dich mit Ihm oder einem anderen Spieler unterhalten, wie es ist in Deutschland Eishockey zu spielen und besonders wie es in der Bundesliga ist?

Kevin: Aber sicher! T.J. und ich können es kaum erwarten nach Deutschland zu kommen. Wir wissen zwar beide nicht 100 prozentig was uns erwartet aber wir wissen das es bestimmt eine unglaubliche Erfahrung sein wird.

Patric: Im August wirst du ein Mitglied der Hannover Indians. Weißt Du schon etwas über das Team, die Stadt, die Menschen und verstehst du eventuell schon ein paar Worte Deutsch?

Kevin: Ja, ich habe versucht im Vorfeld so viel wie möglich herauszufinden und die Informationen in mir aufgesaugt. Ich weiß, dass die Indians einen unglaubliche Anzahl an Fans haben die aufgrund Ihrer Leidenschaft  und Ihres Stolzes den Pferdeturm zu einem besonderen Ort machen um Eishockey zu spielen. Der Verein und die Stadt haben eine sehr guten Ruf und stehen für Tradition und gute Arbeit.

Patric: Vielen Dank für die Zeit und das kurze Interview. Möchtest Du noch ein paar persönliche Worte an die Fans richten?

Kevin: Ich möchte, dass die Fans wissen, dass ich mich total darauf freue Ihre Stadt und Ihren Verein zu repräsentieren. Ich kann es kaum abwarten, bis die Saison endlich beginnt!!